Trump wird Präsident - Webseite der kanadischen Einwanderungsbehörde bricht zusammen

Nach der Wahl von Donald Trump suchen die US-Amerikaner jetzt verstärkt nach den Schlagworten "move to canada". Zwischenzeitlich war die Webseite der kanadischen Einwanderungsbehörde nicht mehr zu erreichen.

Anzeige


Bryan Cranston, Barbra Streisand hatten es angekündigt, wie auch Cher, Jon Stewart und Samuel L. Jackson. Wenn Donald Trump Präsident wird, so sagten sie, wollen sie auswandern. Nun wissen wir, Donald Trump wird 45. Präsident der USA und zieht in das Weiße Haus.

Screenshot: Twitter

US-Amerikaner googeln nun verstärkt nach "Move to Canada"

Nun wollen offenbar nicht nur die Prominenten auswandern. Als sich der Sieg von Donald Trump ankündigte, war die Webseite der kanadischen Einwanderungsbehörde zwischenzeitlich nicht mehr zu erreichen, da diese zusammen brach.
Mittlerweile ist die Webseite wieder erreichbar. Auf Google suchen immer mehr Menschen nach den Schlagworten "Move to Canada". Auch die Suche nach dem Wort "emigrate" hat deutlich zugenommen. Das ergab die Trends-Auswertung der Suchanfragen im November.

Tweet von Spiegel Online

Das sich so viele Menschen über eine mögliche Auswanderung informieren, könnte an den Aussagen des republikanischen Kandidaten liegen. Trump hatte schon während des Wahlkampfs unter anderem mit Aussagen gegen Ausländer, Homosexuelle und Frauen polarisiert.

Anzeige
Screenshot: Twitter


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Bebersoft | Made with in Bebertal