So erkennen Sie, wer Sie in WhatsApp blockiert

Jeden Tag werden Milliarden Nachrichten über WhatsApp verschickt. Doch nicht alle sind erwünscht, daher können Nutzer andere Kontakte bei WhatsApp blockieren. Wer vermutet, er könnte blockiert worden sein, kann das herausfinden. Wir zeigen euch hier 4 Anzeichen, wie ihr das herausfinden könnt.

Anzeige


Leider gibt es in WhatsApp keine Möglichkeit nachzusehen, ob man von einem anderen Nutzer blockiert wurde. Aber es gibt einige Anzeichen, die einen zeigen, ob man von einem Nutzer blockiert wurde oder nicht.

1. Anzeichen: Das Profilbild ist verschwunden

Ist bei einem Nutzer kein Profilbild mehr sichtbar, könnte das ein Anzeichen dafür sein, dass Sie von diesem Kontakt blockiert worden sind.
Es önnte allerdings auch möglich sein, dass der Nutzer einfach nur sein Profilbild gelöscht hat.

2. Anzeichen: Das zweite graue Häkchen fehlt

Normalerweise tauchen hinter jeder WhatsApp-Nachricht zwei graue Häkchen auf. Das erste Häkchen bedeutet, dass die Nachricht bei den Servern von WhatsApp angekommen ist, das zweite, dass die Nachricht das Gerät des Empfängers erreicht hat.

Sollte das zweite Häkchen nicht auftauchen, könnte das Telefon des Nutzers auschgeschaltet sein oder schlechten Empfang haben. Taucht das zweite Häkchen nach längerer Zeit jedoch immer noch nicht auf, deutet das auf eine Blockierung des Kontakts hin - besonders dann, wenn auch das Profilbild des Kontakts nicht sichtbar ist.

3. Anzeichen: Der Zeitstempel ist nicht mehr sichtbar

Ein weiterer Hinweis sind die beiden Zeitstempel "zuletzt online" und "online". "Online" bedeutet, dass der Kontakt WhatsApp gerade benutzt oder geöffnet hat und eine Internetverbindung besteht. "Zuletzt online" zeigt nur an, ob und wann der Kontakt WhatsApp zuletzt benutzt oder geöffnet hatte.

Bei blockierten Kontakten werden beide Zeitstempel in der Chat-Ansicht nicht mehr angezeigt. Der Status "zuletzt online" kann zwar vom Nutzer in den Datenschutz-Einstellungen verborgen werden. Der Zeitstempel "online" lässt sich allerdings nicht unterdrücken.

4. Anzeichen: WhatsApp-Anrufe sind nicht erfolgreich

Wer sich dennoch nicht sicher ist, kann es mit einem Anruf via WhatsApp versuchen. Hat der Kontakt Sie gesperrt, wird der WhatsApp-Anruf immer fehlschlagen.

Anzeige
Whatsapp (Bild: Sam Azgor/Flickr CC-BY 2.0)


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Bebersoft | Made with in Bebertal